Ein echter Flo in der Alameda de las Pulgas!

Rechtzeitig zum Geburtstag von Dorothea ist unser herzallerliebster Onkel Flo, mein nächstjüngerer Bruder (Spitzname OnKiPoNkI) bei uns für zwei Wochen eingefallen. Die Kinder hatten sich schon seit Wochen riesig auf den Besuch gefreut und ihm freizügig ihr Zimmer überlassen. Sie durften dafür ja auch bei uns schlafen. Gewohnt spartanisch war erst einmal seine Anreise mit (ausschließlich!) Handgepäck in einer Stoffeinkaufstüte. Ich habe schmunzeln müssen, als ich realisiert hatte, wie viele Klamotten er auf dem Flug übereinander getragen hatte ;-). Da wir uns hier nicht einfach dem Alltagsgeschäft entziehen konnten, wurde er erst einmal direkt eingebunden und hat auch einige unserer Freunde wie Karsten, Sheila, Molly und andere kennengelernt – vielen Dank an dieser Stelle mal für deine Unterstützung im Haushalt!
An langes Ausschlafen war bei der Freude unserer Kleinen eh nicht zu denken. Glücklicherweise hat er den Jetlag recht gut verkraftet. In den zwei Wochen standen neben Doros und seinem eigenen Geburtstag und den damit verbundenen Feierlichkeiten lokale Ausflüge im Silicon Valley ebenso auf dem Programm wie Tagestouren mit der ganzen Mannschaft nach SF (Stadttour, Exploratorium, …), nach Monterey (Aquarium), an den Pazifikstrand und in die umliegenden Berge. Halloween konnten wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen. Flo und ich waren als Gespenster verkleidet (Bettlaken hatten wir noch im Haus)! In der Sherman Ave hat er von uns allen wohl am meisten Süßigkeiten abgegriffen ;-). Nun will ich aber nicht zuviel vorwegnehmen, da ja vielleicht noch ein Reisebericht von ihm nachkommt. [BB]

Es war auf alle Fälle super schön, dass Du da warst. Lieder gingen die zwei Wochen wieder mal viel zu schnell vorbei! Auf ein Wiedersehen an dieser Stelle im kommenden Jahr 😉