Stanford | 125

In diesem Beitrag möchte ich Euch einen Einblick in meine Arbeitsstätte an der Stanford Universität vermitteln. Der Empfang in Bob Sinclairs Arbeitsgruppe und am SNSF (Ai Leen Koh und Ann Marshall) war sehr herzlich und ich blicke schon einer sehr spannenden wissenschaftlichen Zeit hier entgegen. Über diese werde ich separat berichten. Aber die Universität hat…

Besuch in Berkeley & Autokauf

Obwohl sich das Wetter durchaus merklich gebessert hat, haben wir feststellen müssen, dass es doch immer noch einiges zu tun gibt: in den letzten Tagen vor dem Osterwochenende haben wir uns nach dem Abschluss eines Mietvertrages (neue Anschrift ab 1.4. am westlichen Ende der Santa Cruz Ave in Menlo Park) mit weiteren wichtigen Themen beschäftigt:…

Der Pazifik: Unendliche Weiten…

… und gefährliche Piraten. Wir hatten uns dann doch kurzfristig entschlossen, für eine Woche ein Auto anzumieten. Damit haben wir es bei herrlichem Wetter (>25 °C und Sonnenschein) sogar vor wenigen Tagen geschafft, ein erstes Mal an den Pazifik, ans Ende der La Honda road (CA 82 N), zu fahren. Bei der Auffahrt in die…

Unsere erste Woche im „Golden State“

In den ersten Tagen gab es nach unserer Ankunft hier „soviel Regen wie sonst in einem ganzen Jahr“ (Zitat unserer Vermieter). Unser aktuelles Titelbild zeugt noch davon. Etwas frustriert verbrachten wir daher merklich Zeit in unserer Unterkunft, sofern wir nicht im teils strömenden Regen mit unseren Rädern und Kinderanhänger unterwegs waren. Das kleine Häuschen –…

Der Flug: das große Abenteuer beginnt…

Ja, und dann gab es noch unsere Gepäckproblematik. Wer reist auch schon freiwillig mit 6 Fahrrädern und einem Kinderanhänger zusätzlich zum normalen Reisegepäck. Die Gepäckanlieferung mit 2t-Hänger und Full-size Pickup Truck kam mir dann doch schon recht amerikanisch vor, verlief aber beim Vorabend-Checkin dank familiärer Hilfe doch wirklich reibungsfrei. Ich war echt froh, als die…

Einlagern, umziehen, verschenken, wegwerfen…

… Entscheidungen treffen, Kisten packen, organisieren, Bus+Wohnwagen verkaufen, nicht stressen lassen. Die letzten Tage in Franken und auch in der Pfalz waren doch turbulenter als erwünscht. Der Abschied war leider so schlimm wie ich es erwartet habe. Vieles (und viele) werde ich so sehr vermissen. ♡♡♡ Danke Euch allen, daß Ihr uns physisch und psychisch…

Welch ein Akt! Unsere Vorbereitung

Dies ist nun also endlich der erste Beitrag in unserem Blog. Da wir Euch nicht mit allzu vielen Details über unsere Planungsphase langweilen wollen – einige von Euch haben ja unser beidseitig behangenes Whiteboard mit allerlei organisatorischen Aspekten kennengelerrnt, das wir über etwa 4 Monate genutzt hatten (bin ich froh, dass das Ding jetzt leer…