Pirate in the Caribbean — Sounds of Cuba

Obwohl hier gerade einiges los ist, habe ich mich entschlossen, diesen ungewöhnlichen Beitrag zu starten. Nach über zwei Jahren möchte ich mir selbst in den Allerwertesten treten und endlich die Fotos meiner Radreise auf Kuba aufarbeiten. Die Reise hatte ich bereits im Februar 2015 gemacht, während Inge und die Kinder im Allgäu in Mutterkindkur waren. Hierzu ist zu wissen, dass Inge und ich 2007 (damals noch ohne Kinder) schon einmal den Westen dieses großartigen Landes mit liebevollen Menschen errkundet hatten (Havanna – Santa Clara – Trinidad –Cienfuegos – Pinar del Rio).
Dieses Mal bin ich kurzentschlossen nach Holguin geflogen und habe mit meinem Trekkingrad den Osten von Kuba unsicher gemacht – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Peter, der mir kurzerhand seine Ortlieb-Radtaschen zur Verfügung gestellt hatte! In diesen drei Wochen sind von Holguin über Moa, Baracoa, Guantanamo, Santiago, Trinidad (mit dem Bus), Cienfuegos bis nach Havanna (mit Privat-PKW) mit Umwegen durchs Hinterland über 1200 km und mehrere 1000 Höhenmeter zusammengekommen und ich muss sagen, dass es, obwohl ich alleine gereist war (für mich eine sehr ungewohnte Erfahrung), eine der schönsten und prägendsten Erfahrungen in meinem bisherigen Leben ist.
Hier ein paar erste Impessionen. Ich werde schauen, die kommenden Tage immer mal wieder über 1-2 Tage zu berichten und so den Reisebericht zu vervollständigen. Ich hoffe, mich noch an alles Wichtige zu erinnern. Mein damaliges Reisetagebuch habe ich nämlich mit unserem restlichen Hausstand in Karlsruhe eingelagert. [Benjamin Butz]